Amok-Täterin in Lörrach

Bei einer Schießerei in einem Krankenhaus in Lörrach in Baden-Württemberg sind am Sonntag vermutlich vier Menschen ums Leben gekommen. Geschossen habe eine Frau, meldete die Polizei. Die Behörde sprach von einer “Amoklage“. Die Situation war zunächst sehr unübersichtlich. Die Täterin sowie drei weitere Menschen seien tot, sagte ein Polizeisprecher. Offenbar wurde die Amokläuferin von Polizeibeamten erschossen, nachdem sie selbst das Feuer auf die Einsatzkräfte eröffnet habe. Die Polizei betonte, die Lage sei unter Kontrolle. Das Krankenhaus war zunächst nicht zu erreichen. Das Lagezentrum des baden-württembergischen Innenministeriums wollte keine Stellung nehmen und verwies an die Polizei…

Via WELT

und das Abendblatt schreibt:

Als die Feuerwehr endlich in das Haus der Detonation vordringen kann, findet sie dort die Leichen eines Mannes und eines Mädchens. Das Kind soll drei oder vier Jahre alt gewesen sein, der Mann war “mittleren Alters”, sagt später ein Polizeisprecher. Beide sollen durch Schüsse getötet worden sein. Ob es sich bei den Toten um den Ehemann und die Tochter der Amokläuferin handelt, bleibt einstweilen unklar. Die Ermittler gehen aber von einer Beziehungstat aus. Die genauen Hintergründe müssten aber noch geklärt werden, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Dieter Inhofer. Der Bereich um das Krankenhaus im Zentrum der Stadt wird komplett abgeriegelt. Versorgungszelte werden aufgebaut, die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort.

Die Frauen halten offenbar auch in den letzten “reinen Männerbastionen”,  wie Amoktaten, Einzug.

Speak Your Mind